orangescale webentwicklung webdesign online-marketing
Internetagentur

Blog.

Meta Description jetzt mit bis zu 320 Zeichen

Was ist die Meta description?

Die Meta descrption ist ein HTML-Tag, mit dem Sie den Inhalt Ihrer jeweiligen Seite beschreiben. In der Regel können Sie Ihre Meta description in Content Management Systemen auf der Seitenebene eingeben. In Contao zum Beispiel auf der Seitenebene (Seitenstruktur) im Feld „Beschreibung der Seite“.

Beim Export der Seite wird Ihre Beschreibung im Header des HTML-Codes aufgelistet. In den meisten Fällen übernehmen Suchmaschinen die Seitenbeschreibung. Haben Sie keine Seitenbeschreibung eingegeben, „baut“ Google sich aus dem Inhalt der Seite eine eigene Meta Description.

Beispiel: Die von uns auf der orangescale-Seite gesetzte Meta description wird von Google 1:1 übernommen

Meta Description im HTML-Code
Meta Description im HTML-Code
Seitenbeschreibung in Suchergebnissen
Seitenbeschreibung in Suchergebnissen

Lohnt es sich die Meta Description zu ändern?

Die Antwort ist ein klares Jein. Grundsätzlich ist die Meta description kein Google Ranking Faktor. Dies wurde bereits 2009 im webmaster.googleblog bestätigt und gilt bis heute (vgl. hierzu z.B. den Artikel über search ranking factors auf SearchEngineland.com). Andererseits führt eine gute Meta Description wahrscheinlich zu mehr Klicks auf Ihre Seite und damit mehr Chancen, Ihre Inhalte potentiellen Kunden zu präsentieren.

Das sollten Sie tun

Wenn Sie die Search Console eingerichtet haben, können Sie dort unter dem Menüpunkt „Suchanfragen/Suchanalyse“ sehen, wir hoch der CTR (die Click-through-rate) für einen jeweiligen Suchbegriff ist. Ist der CTR unterdurchschnittlich, kann dies daran liegen, dass Ihre Meta description nicht optimal ist. In diesem Fall sollten Sie Ihre Beschreibung optimieren. Ob Sie Ihre Beschreibung dabei allerdings auf die möglichen ca. 320 Zeichen ausweiten, sollten Sie sich genau überlegen. Studien, z. B. die Ahrefs-Studie zum Featured Snippet, deuten darauf hin, dass mehr Text sogar zu weniger Klicks führen kann, weil im Text schon alles steht, was der User sucht.

Unsere orangescale-Empfehlung: Behalten Sie bei der Formulierung mehr den Kunden als den SEO-Effekt im Auge. Beschreiben Sie den Inhalt Ihrer Seite so, dass er potentielle Leser neugierig macht und diese am Ende klicken, weil sie einfach mehr wissen wollen.

Veröffentlicht am

#Tags

<